Posts tagged ‘vogelgrippe’

April 3rd, 2013

at it again

China: Sieben Menschen mit neuer Vogelgrippe angesteckt | tagesschau.de

Chinesische Behörden töten Vögel wegen Grippevirus | tagesschau.de

Vogelgrippevirus H7N9 breitet sich in China aus – SPIEGEL ONLINE

Vogelgrippe in China: Experten-Team soll Virus stoppen | tagesschau.de

H7N9-Erreger: Mehr Menschen als bekannt könnten infiziert sein – SPIEGEL ONLINE

May 2nd, 2012

is it coming?

es war eine heiße diskussion vor einigen monaten, als es darum ging, ob die ergebnisse der studie bzw. der experimente, die eine künstliche veränderung des agressiven h5n1-virus erreicht hatte, sodass das virus sich von frettchen zu frettchen durch die luft übertrug, veröffentlicht werden oder nicht. die who schaltete sich ein, die amerikanische regierung, und die forscher verpflichteten sich auf ein zweimonatiges moratorium. das ist jetzt vorbei und nature hat den artikel von einer der beiden forschergruppen publiziert, die gleichzeitig an der sache arbeiteten und auf verschiedenen wegen zum ziel kamen.
die überlegung, die ergebnisse nicht zu veröffentlichen, war von der sorge getragen, terroristen könnten sich mit diesem bauplan – in der studie sind die mutationen, die nötig sind, damit das virus die als gefährlich eingestufte form erreicht, bezeichnet – ein killervirus bauen, das, wenn die mortalitätsrate so bliebe wie bisher, einen großen teil der menschheit dahinraffen könnte. schließlich überwogen aber wohl die argumente für eine veröffentlichung. mit dem wissen um die mutationen könne die weltweite veränderung der virusstämme besser kontrolliert und rechtzeitig maßnahmen ergriffen werden, sollte das virus auch in freier wildbahn die experimentell durchgeführten mutationen durchlaufen.

editorial in nature mit verweisen zum artikel.

artikel bei spiegel-online

February 19th, 2012

forschung auf eis

tagesschau.de berichtet, dass inzwischen die WHO die Forschung am H5N1-Virus – also der Vogelgrippe, die auch zur Pandemie geführt hat, die Vorlage für meinen Virus-Thriller war – ‘gestoppt’ habe. Im Artikel wird dann aber klar, was das bedeutet. Die WHO hat nämlich gar keine Möglichkeit, diese Forschung per Anweisung zu stoppen. Der Film, der in den Beitrag eingebettet ist, macht dann auch klar, dass die Forscher, die die Mutation des Virus herbeigeführt und dokumentiert haben, ihre Ergebnisse jetzt trotz der verschiedentlich geäußerten Wünsche, diese Ergebnisse zurück zu halten, veröffentlichen wollen.
Thrillertechnisch ist die ganze Sache natürlich interessant, weil hier alles, was man dafür braucht, mir rein spielt – gefährliche Forschung, Biohazard, militärische Interessen, das heißt Biowaffen, Angst vor Terrorismus und schließlich, am wichtigsten, die Furcht vor einer neuen Pandemie, die aufgrund der möglichen selbständigen Anpassung des Virus an den Menschen tödlicher würde als die vergangene.

February 6th, 2012

commercial is fun

I do the writing just for fun. It’s the joy of fabulating, making things up, following the thrill of a developing narrative, and following the characters on their ways through trouble, joy, freedom and doom.

But then, it’s also fun to play with the publishing instruments and it’s interesting to kind of follow the circulation of my work. Until now, about 150 copies of the Virus-Thriller have been sold. And I have written a little script in order to produce a beautiful graphic representation of this. The line is like drama – ups and downs, steep falls into the abyss, and afterwards the climbing to heights never reached before. Just like trying to make sense of the noise and to filter this story out of the babbling of the market, and produce this thin red line, growing on and on over the dotted net of numbers, transforming the silent whispers of my readers reading the book into that visible trace. Yes, let’s keep in contact.

look at the graph

Right now, I am working on my next piece of text which should be online in about two months. Please register for review-copies! – which will be sent out shortly before the public appearance of the book.